Internet-Pionier Anton Nosik gestorben

Foto: commons.wikimedia/Dmitry Rozhkov CC BY-SA 3.0

Am 9. Juli starb überraschend der russische Internet-Pionier Anton Nosik im Alter von 51 Jahren an Herzversagen. Er gilt als Mann der ersten Stunde des russischen Internet-Journalismus – mit ihm geht eine Ära zu Ende.

Nosik studierte ursprünglich Medizin, wechselte aber bald zum Journalismus über. In den Neunzigerjahren lebte er für mehrere Jahre in Israel und auf Zypern. Als Journalist, Medienmanager und Blogger wurde er zu einer der bekanntesten Figuren in der postsowjetischen Medienwelt und zum Pionier des RuWeb.

Er war Redakteur und Mitbegründer der ersten Internet-Nachrichtenportale Vesti.ru, Lenta.ru, Gazeta.ru und Newsru.com, die noch heute zu den führenden russischen Internetmedien gehören und hohe Qualitätsansprüche verfolgen. Dank seiner Vielseitigkeit bekleidete er auch leitende Managerposten bei wichtigen russischen Internetmedien, wie Rambler.ru und SUP Media

weiter beim St. Petersburger Herold >>>