Information für Kunden der Investbank – Anspruchsanmeldung

Kaliningrad-Domizil veröffentlicht für Kunden, die als Privatanleger Ansprüche gegenüber der Investbank haben, die weitere Vorgehensweise.

Alle Einlagen von Bankkunden der „Investbank“ mit einer Höhe bis 700.000 Rubel (ca. 15.500 Euro) werden durch den russischen staatlichen Einlagensicherungsfond erstattet. Anlagen in ausländischer Valuta werden in Rubel zum Kurs der russischen Nationalbank am 13.12.2013 erstattet. Erstattet werden Anlagen aller Kunden der „Investbank“, egal welcher Staatsangehörigkeit, egal ob Resident oder Nichtresident. Populär gesprochen: Ein deutscher Tourist, der ein paar Tage Urlaub in Kaliningrad gemacht hat und 15.500 Euro bei der Investbank angelegt hat, wird diese Summe voll erstattet bekommen – in Rubel zum Kurs der Zentralbank am 13.12.2013. Zuzüglich erhalten die Kunden die vereinbarte Verzinsung für den Zeitraum bis 12.12.2013.

Zum jetzigen Zeitpunkt wird durch Mitarbeiter des Einlagensicherungsfond die Banken und Auszahlungsstellen festgelegt, die die Auszahlung vornehmen. Die Liste wird bis 19.12.2013 erarbeitet und unter folgender Adresse im Internet veröffentlicht: http://www.asv.org.ru/.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>