In Kürze Exportzoll auf Getreide

Weizen in Tomsk (Sibirien) 2007 Foto: Wiki Afunin
image_pdfimage_print

Die russische Regierung erhebt vorübergehend Exportzölle auf die Getreideausfuhr. Diese heute im Kreis der stellvertretenden Ministerpräsidenten beschlossene Maßnahme wurde von Premier Dmitrij Medwedjew bekanntgegeben.

Wie die Nachrichtenagentur TASS meldet, soll der stellvertretende Ministerpräsident Arkadij Dworkowitsch am morgigen Dienstag einen entsprechenden Gesetzentwurf vorlegen. Hintergrund der Maßnahme ist der Anstieg der Inlandspreise für Mehl aufgrund der drastischen Rubelentwertung in den vergangenen Wochen. Der inländische Brotpreis ist seitdem um 10 Prozent und mehr angestiegen.

weiter bei Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten >>>>>>>