In der Ukraine herrscht Chaos

image_pdfimage_print

In einer Umfrage eines Meinungsforschungsinstitutes gaben 85 Prozent der befragten Ukrainer an, in ihrem Land herrsche Chaos, berichtet die russische Nachrichtenagentur TASS.

75 Prozent waren der Meinung, ihr Land sei im Niedergang begriffen und 44 Prozent bejahten die Frage, ob es Änderungen im Land gebe. Nur 21 Prozent sind der Meinung, dass sich das Land zum Guten entwickle und nur 17 Prozent glauben an eine Stabilisierung.

Die meisten Ukrainer gaben an, dass sich ihre Situation verschlechtert habe und 60 Prozent konnten ihre Rechnungen nicht bezahlen. 97 Prozent erklärten, von steigenden Preisen betroffen zu sein.

Inkompetenz und Korruption der Behörden sind die Ursache für die schwierige soziale und wirtschaftliche Situation meinen 65 Prozent. Zur gleichen Zeit wiesen 54 Prozent auf die militärischen Aktivitäten in Südost-Ukraine hin und 31% erwähnt die Unfähigkeit der Werchowna Rada (Parlament), die Gesetze, die das Land benötigt, zu beschließen.

Massive landesweite Proteste halten 70 Prozent für möglich und 40 Prozent würden daran teilnehmen. 52 Prozent würden die Auflösung des Parlaments mit anschließenden Neuwahlen der Rada und des Präsidenten begrüßen.

Fänden diese Wahlen am kommenden Sonntag statt, würden 13,2% der Stimmberechtigten die Vaterlandspartei-Partei unter der Leitung der ehemaligen Premierministerin Julia Timoschenko unterstützen, während Pjotr ​​Poroschenkos Bloc 11,3% der Stimmen erhielt, der Oppositionsblock würde 10.4 gewinnen % Und die Radikale Partei würde 8,9% erhalten.

Julja Timoschenko würden 15,2% der Befragten bei der nächsten Präsidentschaftswahl unterstützen, während Pjotr ​​Poroschenko 11,6% der Stimmen erhalten würde.

2.000 Personen wurden vom 19. bis 25. Mai befragt. Die Fehlerquote ist nicht größer als 2 Prozent.

[hmw/russland.news]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.