Hohe Strafen für Einzelhandel bei Ablehnung von Kartenbezahlung

image_pdfimage_print

In Russland ist ein Gesetz in Kraft getreten, welches Strafen von eintausend Euro vorsieht, wenn ein Geschäft die Bezahlung per elektronischem Zahlungsmittel ablehnt.

Präsident Putin hat seine Unterschrift unter eine entsprechende Ergänzung des Gesetzes über den Verbraucherschutz gesetzt. Dies wurde am Montag dieser Woche bekannt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>