Heimliche Kriegsvorbereitung im Donbass?

Donezker Volksrepublik (DVR)
image_pdfimage_print

Die Donezker Nachrichtenagentur meldet mit Bezug auf den Verteidigungsminister der DVR, dass sich Soldaten der sogenannten Freiwilligenbataillone und der bewaffneten paramilitärischen Gruppen heimlich auf eine Offensive auf Gorlovka vorbereiten.

„Nach unseren Quellen bereiten sich paramilitärische Gruppen unter Verletzung des Minsker Abkommens und entgegen den Befehlen militärischer und politischer ukrainischer Vorgesetzter auf eine Offensive vor. Die militärischen Chefs des Dnepr-1 Bataillons, berüchtigt für ihre Unkontrollierbarkeit, konzentrieren provokativ militärisches Gerät vor Gorlovka.“ Dies bedeute eine weitere Verschärfung des Konflikts.

Laut den Aufklärungsdaten werden Panzer und Artillerie-Einheiten mit 152 mm Kaliber, Panzerabwehrsysteme mit einem Grad-Mehrfachraketenwerfersystem und fünf gepanzerte Fahrzeuge mit Personal und Munition, sechs Panzer und vier Schützenpanzer näher an die Frontlinie gezogen.
(hmw/russland.ru)