Heftige Kämpfe bei Donezk [mit Videos]

Bildschirmfoto 2015-06-03 um 19.31.41
image_pdfimage_print

Nach Wochen relativer Ruhe werden aus der Ostukraine aktuell von zahlreichen Quellen heftige Kämpfe gemeldet. Wer diese begonnen hat und wo diese überall ausgebrochen sind, darüber gibt es sich widersprechende Angaben. Sicher ist, dass an zahlreichen vorher ruhigen Frontabschnitten nun heute wieder gekämpft wird. Während die ukrainische Regierung von einem Rebellenangriff spricht, verlautbaren diese, auf heftigen Beschuss von Donezk durch Regierungstruppen nur geantwortet zu haben.

Rebellen rücken auf Marinka vor

So schreibt die Onlinezeitung Tajmer aus Odessa, die vor Ort über zahlreiche Kontakte verfügt, von heftigen Kämpfen mit Einsatz von Artillerie und Raketen um den Vorort Marinka, den die Rebellen dann erobert haben. Diese Information wurde auch von regierungsnahen ukrainischen Medien bestätigt. Nach Meldungen aus Kiew soll es jedoch auch eine Rückeroberung durch Regierungstruppen gegeben haben. Diese wird von den Rebellen bestritten. Sieben Tote und 12 Verletzte seien zu beklagen, schreiben die Regierungsmedien, rebellennahe Kanäle sprechen gar von mehreren Dutzend Toten. Da die Kämpfe anhalten, ist von einer Steigerung der Opferzahlen auszugehen. Dieses Video soll vom Ort des Geschehens stammen:

Auch dieser Amateurfilm soll heutige Aufnahmen aus Marinka zeigen:

Regierungstruppen beschießen Gorlowka und andere Orte

Auch in Donezk ist Kampflärm zu hören. Mehrere von den Rebellen kontrollierte Orte sollen von Regierungstruppen beschossen worden sein, so Gorlowka und Avdejewka. Die Berichte, wer die Kämpfe begonnen hat und wer eigentlich offensiv vorrückt sind auch dort widersprüchlich. Die Wasserversorgung und das Handynetz soll an einigen Orten, darunter in Teilen von Donezk, zusammengebrochen sein, von einem Krankenhaus in Donezk wird die Einlieferung von 90 Verletzten gemeldet. Auch Bergleute sollen laut einer Meldung der Onlinezeittung Politnavigator unter Tage stecken geblieben sein. Dieses Video aus Donezk hat ein kleiner Channel von dort gepostet

Auch an Frontabschnitten bei Mariupol ganz im Süden und Lugansk im äußersten Osten der Kampfregion werden Gefechte gemeldet, so dass von einer flächendeckenden Wiederaufnahme der Kämpfe gesprochen werden muss. Auch die örtliche Onlinezeitung Mariupol Schisn bestätigt Kampfhandlungen und Drohnenüberflüge im Süden. russland.RU wird laufend von den Ereignissen berichten und diesen Artikel ggf. auch aktualisieren.

Roland Bathon – russland.RU