Handball-EM: Russland verschenkt Sieg gegen Polen und zittert jetzt

Russland gewinnt sein letztes Spiel bei der Handball-EM gegen Weißrussland.Russland gewinnt sein letztes Spiel bei der Handball-EM gegen Weißrussland.
image_pdfimage_print

Moskau. Das Spiel in der Vorrundengruppe C zwischen Russland und Polen hatte alles zu bieten was ein Handballspiel spannend und interessant macht. Bis zur 35. Minute dominierte Russland das Spiel nach Belieben, ab diesem Moment hielt der polnische Torhüter sensationell und half seiner Mannschaft den Vorsprung des russischen Teams zu egalisieren und nach einem 10:14 zur Pause in einem 24:22-Sieg umzubiegen. Beste Werfer für Russland war Pawel Atman mit sechs Toren.

Schon vor Beginn der Partie zwischen Polen und Russland war allen Beteiligten klar, dass es in diesem Spiel um alles oder nichts ging. Ein Sieg oder Unentschieden würde Russland genügen, Polen braucht hingegen dringend einen Sieg und zwar am besten einen deutlichen, falls bei einer Niederlage Serbiens im Abendspiel noch der direkte Vergleich der drei Teams zum Einsatz kommen sollte und  die auch Russland bei einer knappen Niederlage noch in die nächste Runde bringen könnte. Der Sbornaja war zunächst anzumerken, dass sie keine Lust auf hohe Mathematik hatten und sich somit mit einem Sieg das Weiterkommen zu sichern.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>