Handball: Böse Klatsche für St. Petersburg in der Champions-League

image_pdfimage_print

Moskau. Am vierten Spieltag der Handball Champions-League verloren die Männer vom russischen Vizemeister HC St. Petersburg mit 17:34 (8:14) beim deutschen Gegner und EHF-Cup-Sieger Rhein-Neckar Löwen. In einem von Anfang rasant geführten Spiel dominierten die Löwen nach Belieben. St. Petersburg spielt bisher eine absolut desolate Saison in der Champions League und bleibt nach dieser ganz klaren Niederlage weiterhin ohne einen einzigen Punkt in der Gruppe A.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>