Hälfte der Kaliningrader Schlachtbetriebe entsprechen nicht russischen Normen

800 Verletzungen der Veterinargesetzgebung der Russischen Föderation hat die Aufsichtsbehörde des föderalen Landwirtschaftsministeriums in diversen Unternehmen des Kaliningrader Gebietes im Jahre 2013 festgestellt.

300 dieser Mängel stehen im Zusammenhang mit der Gefahr der Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest. Diese Informationen verbreitete der Vertreter der regionalen Verwaltung der landwirtschaftlichen Aufsichtsbehörde während einer Pressekonferenz am gestrigen Dienstag.

Im gesamten Jahr 2013 hatte die Behörde 312 Kontrollen vorgenommen. 79 Kontrollen betrafen konkret Maßnahmen für den Fall des Auftretens der Afrikanischen Schweinepest. Kontrolliert wurden Firmen die sich mit der Haltung und Züchtung von Vieh, Hühnern und Fischen beschäftigen, sowie mit der Verarbeitung von Fleisch, Fisch, Milch und der Produktion von Viehfutter.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>