Großer Preissprung bei Immobilien in Kaliningrad

Im Jahre 2013 sind die Preise für Immobilien auf dem sogenannten Zweitmarkt in Kaliningrad um 7,3 Prozent gestiegen. Nach Meinung von Experten eine durchaus zu erwartende Tendenz.
Der durchschnittliche Preis für Immobilien auf dem Zweitmarkt hat sich im Jahre 2013 um 7,3 Prozent erhöht. Damit befindet sich Kaliningrad auf dem zweiten Platz im Rating der Städte mit der höchsten Preissteigerung bei Immobilien.
Den ersten Platz bei den Preissteigerungen mit 8 Prozent hat die Stadt Iwanowo inne. Die Stadt Toljatti belegt den dritten Platz mit 6,4 Prozent. In Moskau sind die Preise gefallen. Dort kostet jetzt ein Quadratmeter im Durchschnitt 189.000 Rubel (4.200 Euro).In Kaliningrad kostet ein Quadratmeter im Durchschnitt 55.000 Rubel (1.220 Euro).