Großer Bär, bitte etwas kuscheliger

bear-422682_640
image_pdfimage_print

In einem glossierenden Kommentar für die englischsprachige Tageszeitung Moscow Times listet Mark Galeotti, Professor für globale Angelegenheiten an der Universität New York, einige Ratschläge, wie das angeschlagene russische Image aufzuhübschen wäre.

Seine Vorschläge sind auf jeden Fall lesenswert – womit nichts darüber gesagt sein soll, ob der russischen Gesellschaft, Volk und Elite, im Moment besonders viel daran gelegen ist, wie der Westen über sie denkt. Im folgenden die deutsche Übersetzung von Galeottis Überlegungen.

Image im Sturzflug

Die jüngste, vom [amerikanischen] Meinungsforschungsinstitut Pew durchgeführte weltweite Untersuchung der Einstellungen Russland gegenüber zeigt das russische Image im Sturzflug – ähnlich dem, um wahllos eine Metapher zu gebrauchen, eines Passagierflugzeugs nach dem Treffer einer Boden-Luft-Rakete. Lediglich in Vietnam, Ghana und (so gerade) in China genießt Russland einen mehrheitlich positiven Ruf.

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>