Grenzzwischenfall Ukraine – Russland – Russland sendet Protestnote

Zwei Schützenpanzerwagen der ukrainischen Armee haben die Staatsgrenze zu Russland verletzt. Gründe hierfür sind noch nicht bekannt.

Zwei Schützenpanzerwagen ukrainischer bewaffneter Kräfte haben die Grenze zu Russland im Bereich der Siedlung Millerowo im Kreis Kuibischew (Gebiet Rostow am Don) verletzt. Dies melden Quellen aus dem Grenzdienst des russischen FSB.

Wie gemeldet wird, hatte zuerst ein Schützenpanzer die Grenze verletzt. Anscheinend ging es um eine Umgruppierung von ukrainischen Kräften um Kampfhandlungen in der Volksrepublik Lugansk fortzusetzen. Auf dem Territorium Russlands fiel dann der Motor des Schützenpanzers aus und die Mannschaft begann den Ausstieg.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>