Gorbatschow warnt vor schleichendem Demokratieverlust in Russland

image_pdfimage_print

Der frühere sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow hat vor der schleichenden Rückkehr des Autoritarismus in Russland gewarnt. Es gebe „beunruhigende Anzeichen“ dafür, sagte der 73-Jährige am Donnerstag zum 13. Jahrestag des Moskauer Putschversuchs dem Radiosender „Moskauer Echo“.

Erneut gebe es in Russland einen großen Abstand zwischen den Regierenden und dem Volk. Gorbatschow fügte hinzu, die Politik des russischen Präsidenten könne die Demokratie gefährden. „Unter keinen Umständen dürfen wir den Weg des Entfernens von der Demokratie nehmen.“