Gesetz zum „Fern-Ost-Hektar“ in der Duma zur Beratung

2e626b08f93304de1653cafb44f6c914
image_pdfimage_print

Der russischen Staatsduma liegt ein Gesetzentwurf zur Beratung vor, der alle Fragen im Zusammenhang mit der Übergabe von Grund und Boden im Fernen Osten an Landwirte regelt.

Wenn dieses Gesetz die Staatsduma passiert, so wird es bei vielen Bürgern das Interesse wecken, ihren neuen Wohnsitz im Fernen Osten zu währen. Auch die Abwanderung der einheimischen Bevölkerung wird damit eingedämmt werden. Vor allem aber hofft man auf eine Beschleunigung der sozial-ökonomischen Entwicklung dieser Region.

Der Gesetzesentwurf über den „Fern-Ost-Hektar“ wurde durch das russische Wirtschaftsministerium und das Ministerium für den Fernen Osten erarbeitet und durch die föderale Regierung am 12. November bestätigt.

Das Gesetz sieht vor, dass interessierte Bürger der Russischen Föderation kostenlos ein Hektar Land zur Verfügung gestellt bekommen und dieses, in der Regel, landwirtschaftlich zu entwickeln haben.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>