Generalreinigung der Arktis durch russisches Militär

polar-bear-529659_640
image_pdfimage_print

Der Bau von Objekten der Militärinfrastruktur in der Arktis wird bis Ende des laufenden Jahres abgeschlossen sein. Dies meldet RIA-Novosti unter Bezugnahme auf den stellvertretenden Verteidigungsminister Dmitri Bulgakow.

Die Truppen, die sich mit der Generalreinigung der Arktis beschäftigen werden, treffen dort bis zum 15. Juli ein.

Die Arbeiten zur Schaffung einer militärischen Infrastruktur in der Arktis haben Mitte vergangenen Jahres begonnen und sind mit 70 Prozent gegenwärtig erfüllt. Auf der Insel Kotelny ist eine Militärstadt errichtet worden, die Positionen für die Radartechnik sind fertiggestellt, ebenso die Einrichtungen für die Führung des Flugverkehrs sowie die Positionen für die Luftraketenabwehr und die radiotechnischen Einheiten.

In die Arktis werden neun Gruppen Militärangehörige geschickt, die sich mit der Reinigung der Insel beschäftigen werden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>