Gekaufte Pro-Putin-YouTuber? [Video]

image_pdfimage_print

Im russischen YouTube erweckt eine Reihe von Videos Aufmerksamkeit, die den meisten videointeressierten Russen sehr wenig authentisch vorkommen.

Sasha Spilberg, ansonsten eher für Musik und Beauty zuständig und von Größe und Ausrichtung durchaus vergleichbar mit „Bibbis Beauty Palace“ in Deutschland (4,9 Millionen Abos, bei der Musik allerdings wesentlich erfolgreicher), entdeckt ihr Interesse für die russische Staatsduma und kritisiert dort den kürzlich verurteilten Videoblogger Sokolowsky. Alisa Vox, bekannte Sängerin der Band Leningrad, trällert plötzlich mit völlig anderen Musikern gegen junge Anti-Korruptionsdemonstranten und ein Video erscheint, das den Oppositionellen Nawalny gleich offen mit Hitler vergleicht. Nun kann Regierungsunterstützung per YouTube in Russland schon auch gut ankommen, wenn sie ehrlich wirkt. Über diesen mutmaßlich fremddiktierten Clips ergießt sich jedoch trotz bekannter Akteure ein echter Shitstorm – direkt bei den Videos wurde die Kommentarfunktion mehrfach deaktiviert. Julia Dudnik berichtet für Euch aus dem russischen YouTube.

Hier die Links zu den bei uns angesprochenen Videos:

Alisa Vox – Malisch

Hitler 1945 – Nawalny 2018

Sasha Spilberg in der Staatsduma

Fotos im Thumbnail: Sasha Spilberg von www.duma.gov.ru – Alisa Vox: Okras, Creative Commons 4.0