Gegen Russenhass und Medien-Manipulation [Video]

Bildschirmfoto 2015-06-20 um 16.09.59
image_pdfimage_print

Anna Gamburg war in Hamburg bei der Initiative Russpublika, einem Zusammenschluss von in Deutschland lebenden Menschen, die aus Staaten der früheren Sowjetunion stammen.

Diese hat sich gerade einmal vor drei Monaten gegründet mit dem Ziel der deutsch-russischen Verständigung und auch, um die nach ihrer Meinung einseitige negative Sicht der deutschen Medien auf Russland zu bekämpfen. Trotz der kurzen Vereinsgeschichte und einer noch nicht allzu dicken Personaldecke haben die Aktiven schon eine ganze Reihe von Aktionen gemacht, auch für einheimische Deutsche. Sie führen Anna durch ihr Domizil und erklären was ihnen aktuell stinkt in der neuen Heimat und ihrer Berichterstattung über die alte.

 

Über den Autor

Anna Gamburg
1988 in Ischewsk/Russland geboren, kam Anna bereits in der Kindheit nach Deutschland. Nach dem erfolgreichen Bachelor in Media Communication and Cultural Studies in Newcastle, England vertiefte sie ihre Kenntnisse, lebte und arbeitete in Spanien, Frankreich, Hannover, Hamburg und jetzt in Berlin. Sie ist als professionelle Sprecherin tätig und moderiert bei russland.TV unser Format "Russland direkt" und davor die „Russische Top 5“.