Geflüchtetes Mitglied der Art-Gruppe “Voina” soll an Russland ausgeliefert werden

Oleg Vorotnikow, führendes Mitglied der russischen Art-Gruppe “Voina”, wird voraussichtlich von Interpol aus Italien an Russland ausgeliefert. Vorotnikow und seine Familie, die 2011 Russland verliessen, waren nach einer Schlägerei in Venedig festgenommen worden.

Laut Fontanka.ru ereignete sich die Prügelei am 27. Juli in dem besetzten Häuserkomplex exOspizio Santa Marta. Bei der Auseinandersetzung mit so genannten Anarchisten wurde der 35-Jährige am Kopf verletzt. Nach der Behandlung wurde er im Männergefängnis in Venedig inhaftiert.

Nun bereitet Interpol seine Überstellung an die russischen Behörden vor, denen er sich 2011 entzogen hatte. Gegen Vorotnikow wurde ein internationaler Haftbefehl wegen schwerer öffentlicher Ruhestörung, Obrigkeitsbeleidigung und Gewaltanwendung gegenüber Staatsvertretern, nachdem er im Mai 2011 nicht zum Polizeiverhör erschienen war.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>