Fußball: Valentin Iwanow neuer Schiedsrichter-Chef in Russland

Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.

Moskau. Schiedsrichter Valentin Iwanow leitet künftig den russischen Referee-Verband. Der 52-Jährige ist zum Nachfolger des Italieners Roberto Rosetti ernannt worden, der die Unparteiischen in Russland über zwei Jahre geführt hatte, dieses teilte der Russische Fußballverband (RFU) am Dienstag mit.

Valentin Iwanow machte während der Fußball-WM 2006 in Deutschland unrühmlich auf sich aufmerksam. Im Achtelfinale der WM 2006 in Nürnberg, beim Spiel Portugal gegen Niederlande (1:0), verwies er vier Spieler vom Platz und verteilte acht weitere Gelbe Karten. Er war für die angeblich kleinliche Leitung der Partie kritisiert und bei der WM anschließend nicht mehr eingesetzt worden. Vier Platzverweise in einen WM-Fußball-Spiel bedeuteten auch WM-Rekord.