Fußball: USA aus FIFA ausschließen

Zwei Duma-Abgeordnete fordern: USA aus FIFA ausschließen.Zwei Duma-Abgeordnete fordern: USA aus FIFA ausschließen.
image_pdfimage_print

Moskau. Die beiden Duma-Abgeordneten Alexander Sidjakin und Michail Markelow haben den Fußball-Weltverband FIFA zum Ausschluss der US-Auswahl von der Fußball-Weltmeisterschaftsendrunde in Brasilien, vom 12. Juni bis 13. Juli, aufgefordert. Damit wurde auf das Verlangen zweier US-Senatoren geantwortet, Russland die Weltmeisterschaftsendrunde 2018 aufgrund der Geschehnisse in der Ukraine zu entziehen.

Der offizielle Brief der beiden Duma-Abgeordneten wurde an FIFA-Präsident Joseph S. Blatter gerichtet. Begründet wurde der US-Ausschluss mit der amerikanischen Aggressionspolitik gegen „souveräne Staaten wie Jugoslawien, Irak und Libyen“.

Außerdem sei der Versuch unternommen worden, „Syrien zu besetzen“. In dem Brief werden den Vereinigten Staaten „die Verletzung der Menschenrechte in der Welt“ vorgeworfen.

Sidjakin erklärte, das Schreiben sei eine Reaktion auf die Aufforderungen der amerikanischen Senatoren Mark Kirk und Dan Coats in Richtung FIFA, Russland die WM-Gastgeberrolle 2018 zu entziehen.

„Ich erwarte keine Antwort. Ich möchte, dass der FIFA-Boss zwei gleichlautende Briefe vorliegen hat, um die Dummheit der US-Senatoren herauszustellen. Sie sind blind, wenn es um ihre eigenen Fehler geht“, sagte Sidjakin der Agentur Interfax.