Fußball: Russland startet mit Sieg in das WM-Jahr

Russland startet mit Sieg in das WM-Jahr.Russland startet mit Sieg in das WM-Jahr.
image_pdfimage_print

Moskau. Die Fußballnationalmannschaft Russlands setzte sich am Mittwochabend im Kuban-Stadion von Krasnodar mit 2:0 (2:0) gegen Armenien durch. Alexander Kokorin (21.) und Dmitri Kombarov (43.) per Elfmeter sorgen für den Sieg der Sbornaja. Nach 45 Minuten nahm Teamchef Fabio Capello zahlreiche Wechsel vor, u.a. kam auch Alexander Kerschakow von Zenit St. Petersburg in die Partie.

Cheftrainer Fabio Capello nutzte das WM-Vorbereitungsspiel für zahlreiche Spielertests, er brachte in der zweiten Halbzeit fast eine neue Aufstellung auf den Rasen.

In der ersten Halbzeit durfte Alexander Kokorin von Dynamo Moskau stürmen. Diese Chance nutzte er in der 21. Minute. Nach einer gelungenen Kombination mit Faisulin und Samedow brachte der Dynamo-Stürmer mit einem sehenswerten Hackentrick das Leder an Armeniens Keeper Beresowski vorbei ins gegnerische Tor

Kurz vor der Halbzeit, in der 43. Minute, bekam die Sbornaja einen Foul-Elfmeter zugesprochen, den Dmitri Kombarow sicher verwandelte. Roman Schirokow war sehenswert im Strafraum gefallen, diese Situation roch schon ein bisschen nach Schauspielerei – aber es gab Elfmeter und nur dieses zählt.

In der zweiten Halbzeit schickte Capello eine offensivere Formation auf das Spielfeld. Mit Dsagojew, Kerschakow und Denissow sollte der Druck erhöht werden. Aber der Plan ging nicht wirklich auf. Russlands Sieg war aber trotz einiger guter Angriffe der Armenieer auf das Tor von Igor Akinfejew niemals richtig in Gefahr.

Als WM-Vorbereitungsspiele hat Russland noch folgende Testspiele geplant: Am 26. Mai gegen die Slowakei, am 31. Mai gegen Norwegen und am 6. Juni gegen Marokko.

Ukraine gewinnt auch

Die ukrainische Nationalmannschaft wich aufgrund der prekären politischen Lage in der Heimat nach Zypern aus. Den dortigen Test gegen die USA mit dem deutschen Trainer Jürgen Klinsmann gewann man dank Treffern von Andrej Jarmolenko und Marko Devic mit 2:0.

Deutschland quält sich zum Sieg

Die Partie gewonnen, aber spielerisch nicht überzeugt: Im letzten Testspiel vor der WM-Nominierung hat die DFB-Elf ein schmeichelhaftes 1:0 gegen Chile geschafft. Das Tor erzielte Bayern-Profi Götze (16.) nach Vorarbeit von Özil. Das Team von Bundestrainer Löw profitierte von der Abschlussschwäche der spielstarken Südamerikaner. Die besten Chancen: Vidal köpfte nach einem Eckball aufs Tor; Lahm klärte auf der Linie (9.). Später schoss Vargas an die Unterkante der Latte (61.). Bis auf eine Chance für Götze (71.), gab es in Hälfte zwei kaum gute DFB-Aktionen.

Freundschaftsspiele der WM-Teilnehmer

Mittwoch, 5.März

Japan – Neuseeland 4:2 (4:1)

Iran – Guinea 1:2 (0:2)

Griechenland – Südkorea 0:2 (0:1)

Montenegro – Ghana 1:0 (1:0)

Südafrika – Brasilien 0:5 (0:2)

Algerien – Slowenien 2:0 (1:0)

Bosnien-Herzegowina – Ägypten 0:2 (0:0)

Kolumbien – Tunesien 1:1 (1:1)

Rumänien – Argentinien 0:0

Österreich – Uruguay 1:1 (1:0)

Schweiz – Kroatien 2:2 (2:1)

Belgien – Elfenbeinküste 2:2 (1:0)

Australien – Ecuador 3:4 (3:0)

England – Dänemark 1:0 (0:0)

Frankreich – Niederlande 2:0 (2:0)

Portugal – Kamerun 5:1 (1:1)

Spanien – Italien 1:0 (0:0)

Mexiko – Nigeria 0:0

Costa Rica – Paraguay 2:1 (1:0)

 

Weitere Länderspiele

Mittwoch, 5.März

Bulgarien – Weißrussland 2:1 (1:0)

Ungarn – Finnland 1:2 (1:0)

Israel – Slowakei 1:3 (0:1)

Tschechien – Norwegen 2:2 (2:1)

Mazedonien – Lettland 2:1 (1:0)

Zypern – Nordirland 0:0

Türkei – Schweden 2:1 (1:0)

Irland – Serbien 1:2 (1:0)

Polen – Schottland 0:1 (0:0)

Wales – Island 3:1 (1:1)