Französisches Außenministerium alarmiert ob der möglichen Rückkehr von islamistischen Terroristen aus IdlibSyrische Rebellen bild Freedom House

Französisches Außenministerium alarmiert ob der möglichen Rückkehr von islamistischen Terroristen aus Idlib

Der französische Außenminister Jean-Yves Le Drian sagte am Dienstag, dass eine mögliche Militäroperation in der syrischen Provinz Idlib dazu führen könnte, dass ausländische Kämpfer, die auf der Seite terroristischer Gruppen kämpfen, in ihre Heimatländer zurückkehren werden.

„Es besteht die Gefahr, dass es in diesem Gebiet [in Idlib] eine große Anzahl von islamischen Radikalen gibt – irgendwo zwischen 10 und 15.000 Menschen, und morgen können sie ein Risiko für unsere Sicherheit darstellen“, sagte Le Drian im BFM Fernsehen.

„Sowohl auf der Seite von Al-Qaida als auch auf der Seite des IS kämpfen wahrscheinlich Dutzende von Franzosen in Idlib.“

Es gehe dabei nicht nur um Franzosen, sondern auch um die Vertreter anderer Länder. Im Falle eines Angriffs durch russische und syrische Truppen könnten die Kämpfer in andere Länder „streuen“.

Idlib ist die letzte große Hochburg von Extremisten und bewaffneten Anhängern der Opposition in Syrien. In den letzten Wochen hat sich die Situation um Idlib verschlechtert: Syrische Oppositionelle und Führer mehrerer westlicher Länder befürchten, dass syrische Regierungstruppen eine Offensive gegen diese Provinz vorbereiten.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS