Franziska, Jakob, bitte macht was!

[Alexander Dill] SPIEGEL-Blog empört sich über „soziale Netzwerke“

Das Imperium schlägt zurück: Nachdem alleine der Telepolis-Artikel über die Zensur im Russland-Forum (SPIEGEL schließt Russland-Forum nach drei Stunden) zum Spiegel-Titelbild vom Montag so viele Tweets bekam wie der Artikel selbst (Artikel: 389. Kritik daran: 370), fühlte sich die Spiegel-Redaktion bemüßigt, in eigener Sache den – natürlich für Leser nicht kommentierbaren – Spiegel-Blog zu aktivieren. „Wer ist der Kriegstreiber?“, fragt darin die Redaktion, und hat die Antwort natürlich längst parat.

„Besonders erregte“ Besucher, so der Spiegel, der ja das Russland-Forum nach drei Stunden stilllegte, hielten das Titelbild für „kriegstreiberisch“. Völlig zu Unrecht natürlich. Denn:

 weiter bei telepolis >>>