Finanzministerium Russlands will Zollfreigrenzen senken

Schon längere Zeit ist im Gespräch, die Zollfreigrenzen für Waren die aus dem Ausland nach Russland kommen, im Internethandel erworben wurden und für Privatpersonen bestimmt sind, zu senken. Nun gibt es konkrete Vorschläge.

Zollfrei sollen zukünftig nur noch Waren bis zu einem Wert von 150 Euro und einem Gewicht bis zu zehn Kilogramm eingeführt werden. Sollte eine der beiden Kennziffern überschritten werden, muss durch den Empfänger Zoll bezahlt werden. Die Höhe der zu zahlenden Zollgebühren entspricht den Gebühren, die ein Reisender zu zahlen hat, wenn er die Grenze überschreitet.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>