Feuerpause in Aleppo

Foto: commons.wikimedia/Staff Sgt. Whitney Amstutz GemeinfreiFoto: commons.wikimedia/Staff Sgt. Whitney Amstutz Gemeinfrei
image_pdfimage_print

Laut russischem Verteidigungsminister hat die russische Luftwaffe und das syrische Militär schon heute am Dienstag und nicht erst wie angekündigt am Donnerstag eine Feuerpause eingelegt.

Außenminister Lawrow bezeichnete dies als „Geste guten Willens“. Die russische Luftwaffe hat die Bombenangriffe um 9.00 MESZ eingestellt und das syrische Militär hat sich so weit zurückgezogen, dass Kämpfer den Ostteil von Aleppo durch zwei Korridore unbehindert verlassen können. Für Zivilisten stehen sechs Korridore zur Verfügung.

Russland hat darüber hinaus alle Länder, die Einfluss auf die verschiedenen Rebellengruppen haben, aufgerufen, ihren Einfluss auf diese geltend zu machen, dass diese ebenfalls ihre Angriffe einstellen und die Stadt verlassen.

Lawrow kündigte aber auch an, dass, sollten, nachdem jetzt in Mossul gekämpft wird, Rebellenkämpfer versuchen aus Mossul nach Aleppo zu fliehen, man das unterbinden wird.

UN-Hilfsorganisationen beklagen jedoch, dass sie bisher von keiner Seite Garantien bekommen hätten, so dass sie mit Hilfskonvois starten könnten.
(hmw/russland.news)