Fakt- oder Fake-Check: Gibt Russland Truppenverstärkung zu?

Viele Medien sehen sich bestätigt.

Spiegel-Online titelt: Russland gibt Truppenverstärkung an Ukraine-Grenze zu

Und schreibt im Text: „Jetzt gab ein Sprecher des russischen Präsidenten Putin zum ersten Mal zu, dass Russland seine Truppen an der Westgrenze verstärkt hat. Moskau hatte bisher nur von Routineübungen gesprochen. Die Truppenpräsenz sei eine Reaktion auf die Instabilität der Ukraine, sagte Dmitri Peskow dem TV-Sender Rossija 1.“

Auch die Süddeutsche Zeitung schreibt:

Russland bestätigt Truppenverstärkung an Grenze zur Ukraine: Vergangene Woche veröffentlichte die Nato Bilder, die beweisen sollten, dass Russland seine Truppen in den Grenzregionen zur Ukraine verstärkt hat. Das Dementi aus Moskau folgte prompt. Die Bilder seien bereits im August 2013 gemacht worden. Jetzt, nur wenige Tage später, gibt Moskau erstmals zu, dass wegen der Entwicklung zusätzlich zu den ständigen Einheiten in der Ukraine weitere Truppen zur Verstärkung an die Grenze verlegt worden sind.

Eine Truppenverstärkung hat Peskow, der Sprecher des russischen Präsidenten nicht zugegeben. Er sprach lediglich von Kräften, die sowieso dort stationiert sind.

Der Sprecher hatte in einem Interview des russischen Fernsehsenders erklärt: „Unsere Streitkräfte sind in verschiedenen Regionen des Landes stationiert, darunter auch im Raum der ukrainischen Grenze. Jeder Staat würde besondere Sicherheitsvorkehrungen an der Grenze zu einem anderen Land treffen, in dem die legitime Macht weggeputscht wurde. Es sei auch daran erinnert, dass Russland als souveräner Staat berechtigt ist, seine Truppen an einem beliebigen Ort auf seinem Territorium einzuquartieren“, fuhr Peskow fort.

Es wäre absolut falsch zu behaupten, dass diese Truppen irgendeinen Zusammenhang mit den Ereignissen im Südosten der Ukraine hätten und sie irgendwie beeinflussten. Das wäre eine Entstellung von Fakten“, sagte der Kremlsprecher.

Fakt-Wahrheit

liniec00607-300x3Leider haben wir noch nicht den Link zu dem Fernsehinterview

liniec00607-300x3

Sollten unsere Leser mehr Informationen haben. Nachprüfbare Fakten oder eindeutige Fakes, dann schreiben Sie bitte an:

fakt_oder_fake@russland.ru

liniec00607-620x3