Fabio Capello hat seinen Vertrag bis 2018 verlängert

Fußball: Russland dank Fabio Capello.Fußball: Russland dank Fabio Capello.

Moskau. Alles in trockenen Tüchern! Heute am Freitag hat der 67-jährige Cheftrainer der russischen Fußballnationalmannschaft, Fabio Capello, in Moskau einen neuen Vertrag mit dem Russischen Fußball-Verband als Cheftrainer unterschrieben. Dieses berichtet die offizielle Website des Fußball-Verbandes.

Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum Ende der Fußball-Weltmeisterschafts-Endrunde im Jahr 2018 in Russland. Der alte Kontrakt zwischen Capello und der RFU wäre unmittelbar nach der Weltmeisterschafts-Endrunde 2014 in Brasilien ausgelaufen.

Der Italiener Capello hatte die russische Fußball-Nationalmannschaft im Sommer 2012 nach der EM-Endrunde in der Ukraine und Polen übernommen und nach zwei verpassten WM-Qualifikationen die Sbornaja wieder zu einer WM-Endrunde geführt. Bei der WM 2014 in Brasilien trifft Russland in der Gruppe H auf Belgien, Südkorea und Algerien.

„Wir haben große Pläne, und ich werde alles mir Mögliche tun, damit die russischen Fans glücklich werden“, sagte Capello nach der Vertragsunterschrift einer Mitteilung zufolge

„Ich danke dem Verbandspräsidenten und dem Sportminister für ihr Vertrauen. Ich bin sehr froh, dass ich meine Arbeit in Russland fortsetzen kann“, wurde der alte und neue Trainer der Sbornaja zitiert.

„Die WM-Qualifikation mit Russland war eine der schwierigsten Aufgaben in meiner Trainerkarriere, weil wir einen so starken Gegner wie Portugal in der Gruppe hatten“, sagte Capello gegenüber Rai.

„Ich liebe solche ernsthaften Herausforderungen wie England oder Russland, die 12 Jahre nicht an einer WM-Endrunde teilnahmen“, führte Capello weiter aus.