Ex-Chef der Staatsgrenze zur Fahndung ausgeschrieben

Der Ex-Chef der Staatsgrenze der Russischen Föderation Dmitri Besdelow ist in Russland zur Fahndung ausgeschrieben worden. Er wird beschuldigt eine Milliarde Rubel (20 Mio. Euro) veruntreut zu haben.

Besdelow wurde zur Fahndung ausgeschrieben, als er einer Vorladung zu einen Gespräch, im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit und dem Verschwinden von einer Milliarde Rubel nicht nachkam.

Er wurde im Oktober 2013 durch Premierminister D. Medwedjew, auf eigene Bitte, seines Amtes enthoben, als finanzielle Unregelmäßigkeiten in seinem Zuständigkeitsbereich bekannt wurden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>