Europäische Union hat Exportverbot selber verschuldet

image_pdfimage_print

Die Europäische Union hat sich selber der Möglichkeit beraubt, Fleischprodukte nach Russland zu liefern. Sie verweigert die Ausstellung von regionalen Zertifikaten für Fleischlieferungen für ihre eigenen Mitgliedsländer.

Im Januar 2013 traten die Forderungen zur Zertifizierung von Warenlieferungen in der Zollunion in Kraft (Zollunion – Russland, Weißrussland, Kasachstan). Die Europäische Union hatte nun die Wahl die neuen Zertifikate zu unterschreiben oder die alten Zertifikate zu verlängern. Die Europäische Union verweigerte die Einführung von „Regionalzertifikaten“ und bestand darauf, dass das Gebiet der Europäischen Union als „ein einheitliches Ganzes“ betrachtet wird. Im Punkt 4.3 der europäischen Veterinarzertifikate steht geschrieben, dass das zu importierende Lebensmittel aus einem Gebiet stammen muss, welches frei ist von irgendwelchen Krankheiten.

Somit ist eindeutig klar, dass das Auftauchen der Afrikanischen Schweinepest in Litauen so zu werten ist, als ob das Gesamtgebiet der Europäischen Union davon betroffen wäre.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>