Eurokommission: Europäische Fleischproduzenten verlieren täglich 4 Mio. Euro

Die Europäische Kommission informierte, dass die Fleischproduzenten und –verarbeiter jeden Tag vier Millionen Euro Finanzeinbußen durch das russische Importverbot erleiden.

Das seit Anfang des Jahres 2014 existierende Einfuhrverbot für Fleisch und Fleischerzeugnisse aus der Europäischen Union nach Russland macht sich bei den europäischen Erzeugern spürbar bemerkbar. Jeden Tag verlieren die Hersteller vier Millionen Euro an Umsatz – so lauten die Informationen des polnischen TV-Senders TVN mit Bezug auf die Eurokommission.

Bis zur Verhängung des Einfuhrverbotes wurde 25 Prozent der gesamten Fleischproduktion der Europäischen Union nach Russland exportiert. Im Wesentlichen waren daran Deutschland, Holland und Dänemark beteiligt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>