Euro-Maidan formuliert Forderungen an künftige Regierung

image_pdfimage_print

Der Euro-Maidan hat Forderungen an die künftigen Mitglieder der ukrainischen Regierung formuliert. Die Erklärung, die Kriterien für die Auswahl von Beamten enthält, wurde von dem sogenannten Kreis des Volksvertrauens des Euro-Maidans vorbereitet.

Die Leute, die in der Administration von Janukowitsch arbeiteten, sollen nicht Mitglieder der Regierung des Volksvertrauens werden, heißt es.

Darüber hinaus wird vorgeschlagen, denjenigen, die auf der Liste der 100 reichsten Menschen der Ukraine stehen, zu verbieten, Führungsposten in der Regierung zu bekleiden.

„Die Regierung soll aus anerkannten Sachverständigen mit unbeflecktem Ruf und nicht aus Parteifunktionären gebildet werden“, heißt es.

[Stimme Russlands]