Erstes parlamentarisches BRICS-Forum tagte in Russland

BRICS_leaders_in_Brazil_Foto_kremlin.ru-CC-BY-3.0-BRICS_leaders_in_Brazil_Foto_kremlin.ru-CC-BY-3.0-
image_pdfimage_print

[Monika Babski / amerika21] Politiker und Experten aus Brasilien, Indien, Russland, China und Südafrika haben in der russischen Hauptstadt Moskau beim ersten parlamentarischen Forum der BRICS-Gruppe über Sicherheitsfragen, globale Konflikte und den Kampf gegen den Terrorismus beraten. Ein weiterer Themenschwerpunkt war die baldige Einrichtung einer parlamentarischen Versammlung der Mitgliedsstaaten, wie der Präsident der Staatsduma (Parlament), Serguei Naryshkin, sagte.

Naryshkin war gemeinsam mit der Vorsitzenden des russischen Föderationsrats (Senat), Valentina Matvienko, Gastgeber des Treffens.

Die von Russland unterstützte Initiative zur Gründung einer parlamentarischen Plattform der fünf Schwellenländer weckte große Erwartungen. In diesem Zusammenhang sagte Naryschkin, dass Parlamente der BRICS-Staaten an der Gestaltung und Entwicklung dieses wichtigen Konsultationsmechanismus teilhaben werden. „Als Gastgeber wollen wir zeigen, dass die Parlamente gut vorbereitet und entschlossen sind, diese aufstrebende Organisation zu stärken und zu festigen“, erklärte er im Interview mit dem Sender Rossija24.

weiter bei amerika21 >>>>>>>>>>>