Erdogan: Ich bedaure – ABER

Foto: Kremlin.ru CC BY-SA 3.0Foto: Kremlin.ru CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Die türkischen Behörden haben in mehreren westlichen TV-Kanälen versucht, den Abschuss der russischen Su-24 über syrischem Gebiet zu rechtfertigen.

Präsident Erdogan und Ministerpräsident Davutoglu äußerten zwar ihr Bedauern über diesen Vorfall, drohten jedoch gleichzeitig.

Erdogan sagte in einem Interview mit dem Sender France-24 „Wir wollen keine Spannungen mit Russland. Hätten wir gewusst, dass es ein russischen Flugzeug war, hätten wir anders gehandelt.“ Er sei nicht der Ansicht, dass dieser Unfall ein Grund für weitere Spannungen sei und hoffte auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit.

In einem Interview mit CNN drohte er jedoch Konsequenzen an für den Fall, dass ein türkisches Flugzeug über syrischem Gebiet, also nach Verletzung des Syrischen Hoheitsbereichs, von dem russischen S-400-Raketen-System abgeschossen werde.
(hmw/russland.ru)