Epiphania – die Taufe im Eis

Epiphania, Eisbaden Foto Wiki RIA Novosti archive image 550901 Vitaliy Ankov CC-BY-SA 3,0
image_pdfimage_print

Wie jedes Jahr so haben auch heuer Zehntausende Menschen in Russland bei klirrender Kälte von um die minus 20 Grad in Moskau bis minus 35 Grad in Chabarowsk (Südostsibirien) das Untertauchen der Taufe in Flüssen und Seen nachvollzogen. Weltlich gesehen soll das Ritual die Gesundheit kräftigen und gemäß dem russisch-orthodoxen Glauben soll das Tauchen im eisigen Wasser die Menschen von ihren Sünden reinwaschen. Im Moskauer Stadtzentrum weihte ein Priester das Wasser in einem Becken aus Eis. Bei 17 Grad minus und leichtem Schneefall stiegen Menschen in Badekleidung in das Eiswasser.

Merkur-online scheint dabei gewesen zu sein.