Energieministerium: Ukraine verringerte 2013 Erdgasimport um 15 %

Die Ukraine importierte 2013 insgesamt 27,9 Milliarden Kubikmeter Erdgas, das sind 4,9 Milliarden m³ oder 15,1 % weniger als im vorhergehenden Jahr, teilt die Webseite des Ministeriums für Energie und Kohle-Industrie des Landes mit.

Der Gasverbrauch in der Ukraine lag im Jahr 2013 bei 50,4 Milliarden Kubikmeter. Das sind 4,4 Milliarden Kubikmeter oder 8,1 % weniger als 2012.

Die eigene Gasförderung in der Ukraine stieg im vorigen Jahr um 806,7 Millionen Kubikmeter oder vier Prozent und betrug fast 21 Milliarden Kubikmeter.

Der Gastransit durch die Ukraine stieg um 1,9 Milliarden Kubikmeter (2,2 %) auf 86 Milliarden Kubikmeter

Die Ukraine, die mehrere Jahre von Russland Preisnachlässe für Erdgas erreicht hatte, begann 2012, das Gas in Europa einzukaufen. Im November 2012 begannen entsprechend einer Vereinbarung mit der deutschen RWE Gas-Lieferungen durch Polen, seit Ende März 2013 durch Ungarn.

Ende 2013 vereinbarten Naftogas Ukraine und die russische Gazprom eine Preissenkung beim russischen Gas für die Ukraine um ein Drittel auf 268,5 Dollar je Tausend Kubikmeter. Im Jahr 2013 kostete der russische Brennstoff für die Ukraine durchschnittlich rund 400 US-Dollar.