Eisschnelllauf: Russische Eisschnelläufer in der absoluten Weltspitze

Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.
image_pdfimage_print

Olga Fatkulina hat am Samstag beim Eisschnelllauf-Weltcup im kasachischen Astana den dritten Platz über 500 Meter belegt. In 37,81 Sekunden musste die 23-Jährige nur der Südkoreanerin

Lee Sang-Hwa und der Deutschen Jenny Wolf den Vortritt lassen. Lee feierte im 6.Rennen ihren 6.Sieg. Über 1500 Meter belegte Julia Skokowa sogar Platz zwei. Bei den Weltmeisterschaften vor gut    acht Monaten in Sotschi wurde Skokowa über die gleiche Distanz nur Siebte in 1:59,02.

Über 500 Meter Sprint der Männer gab es sogar einen russischen Doppelsieg. Artjom Kusnezow siegte mit Bahnrekord und mit einer Hundertstel Sekunde vor dem 32- jährige Dmitri Lobkow aus Nischni    Nowgorod.

Weltcup in Astana / Frauen

500 m

1. Lee Sang-Hwa (KOR) 37,32

2. Jenny Wolf (GER) 37,66

3. Olga Fatkulina (RUS) 37,81

1500 m

1. Brittany Bowe (USA) 1:57,28

2. Julia Skokowa (RUS) 1:57,70

3. Brittany Schussler (CAN) 1:57,78

Weltcup in Astana / Männer

500 m

1. Artjom Kusnezow (RUS) 34,85

2. Dmitri Lobkow (RUS) 34,86

3. Ronald Mulder (NED) 34,87

1000 m

1. Shani Davis (USA) 1:08,66

2. Mirko Giacomo Nenzi (ITA) 1:08,90

3. Michel Mulder (NED 1:09,02