Eiskunstlauf-Star Pluschenko lässt sich vor TV-Kameras operieren

Eiskunstlauf-Star Pluschenko lässt sich vor TV-Kameras operieren. Foto: © RIA NovostiEiskunstlauf-Star Pluschenko lässt sich vor TV-Kameras operieren. Foto: © RIA Novosti
image_pdfimage_print

Der zweifache Olympiasieger im Eiskunstlauf Jewgeni Pluschenko, der nach einer akuten Rückenverletzung bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi das Ende seiner Sportkarriere angekündigt hat, will sich vor laufenden Fernsehkameras an der Wirbelsäule operieren lassen.

„Die OP ist für den 2. März geplant. Die Ärzte werden die gebrochene Schraube aus meinem Rücken holen“, kündigte der 31-Jährige, der nach der Aufgabe in Sotschi in die Kritik geraten war, am    Montag an. Die OP werde live übertragen. „Ich will zeigen, wie das ablaufen wird. Viele werden das mitverfolgen können.“

weiter bei sotschi-2014.RU >>>