Eiskunstlauf: Pluschenko nimmt nicht am Heim-Grand-Prix in Moskau teil

Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.Biathlon: Weltcup-Verfolgungen abgebrochen.

Moskau. Nach einem erfolgreichen Start in Riga, nach einer zehnmonatigen Verletzungspause, sagte heute Jewgeni Pluschenko seinen Start beim Grand Prix in Moskau ab.

Wie die russische Nachrichtenagentur „R-Sport“ berichtet, gab Verbandspräsident Alexander Gorschkow bekannt, dass der Olympiasieger von 2006 in Turin nicht am Rostelecom Cup, in der nächsten Woche, starten wird. Gründe dafür wurden nicht bekanntgegeben. Zu vermuten ist aber, dass Pluschenko nach dieser erneuten langen Verletzungspause doch eine längere Regenerationsphase benötigt.

Am letzten Wochenende hatte Pluschenko in Riga einen Wettkampf als erfolgreiches Comeback gewonnen. Nach seiner Absage beim Grand Prix in Moskau muss sich der 31-Jährige jetzt bei den nationalen Meisterschaften, zu den deutschen Weihnachtsfeiertagen in der neuen Eiskunstlauf-Halle in Sotschi, gegen seine junge nationale Konkurrenz um den einzigen russischen Startplatz bei Olympia durchsetzen.

Der Grand Prix startet mit dem Skate America in Detroit (Michigan), danach folgen das Skate Canada in St. John (New Brunswick), der Cup of China in Peking, die NHK Trophy in Japans Hauptstadt Tokio, die Trophee Eric Bompard in Paris und der Rostelekom Cup in Moskau. Gastgeber des Finales ist in diesem Jahr das japanische Fukuoka vom 5. bis 8. Dezember.