Eiskunstlauf: Kowtun wieder Meister – Medwedjewa führt bei Damen

Radionowa
image_pdfimage_print

Maxim Kowtun aus Moskau wurde bei der aktuell laufenden Russischen Meisterschaft in Jekaterinburg zum dritten Mal in Folge russischer Champion im Eiskunstlauf der Männer.

Kowtun siegt vor zwei Petersburgern

Hinter Kowtun platzierten sich zwei Petersbuger auf den Rängen zwei und drei: Michail Koljada und  Alexander Petrow. Petrow konnte sich nach einem eher schwachen Kurzprogramm in der Kür noch nach vorne kämpfen, profitierte aber auch davon, dass der im Zwischenclassement noch Drittplatzierte Moskauer Pitkejew in der Kür böse patzte und weit zurück fiel.

Kurzprogramm der Frauen: Favoritinnensterben und Medwedjewa führt

Beim besonders spannenden Wettkampf der Damen führt aktuell Jungstar Jewgenia Medwedjewa nach dem Kurzprogramm vor Elena Radionowa und der wieder stärkeren Julia Lipnizkaja, die zuletzt eine kleine Schwächephase durchmachen musste. Die Abstände sind noch nicht so groß, dass es nicht noch eine weitere Portion Spannung bei der Kür geben dürfte. Vierte ist Anna Pogorilaja, fünfte Polina Zurskaja. Alle  Damen in der Top 5 kommen aus Moskau. Für die Petersburger Frauen lief das Kurzprogramm eher enttäuschend: Aljona Leonowa ist siebte, Elisaweta Tuktamyschewa neunte; Maria Artjomjow elfte und Serafima Sachanowitsch gar nur zwölfte. Olympiasiegerin Adelina Sotnikowa liegt nach einem Patzer bei einem Sprung auf Rang sechs, unser neuer Fotogalerie-Star Maria Sozkowa auf acht. All das zeigt, wie dicht eine ganze Reihe von Weltklasse-Damen in Russland leistungsmäßig beieinander sind. Weder die Olympiasiegerin noch die Welt- und Europameisterin haben es unter die ersten Fünf ihres nationalen Wettkampfes geschafft.

Bobrowa-Solowjow Russische Meister im Eistanz

Bei den Sportpaaren führen nach dem Kurzprogramm Wolossoschar/Trankow aus Moskau vor Kawaguti/Smirnow aus Petersburg. Den Wettkampf im Eistanz gewannen die Moskauer Bobrowa/Solowjow vor Ilina/Schiganschin und Sinizina Kazapalow. Hier dominieren schon seit Jahren die Moskauer Paare, die gleich die ersten sieben Ränge belegen. Morgen folgen als Höhepunkt der Meisterschaft die Kür der Damen und die der Sportpaare, bevor der Wettkampf am Sonntag mit einer Gala zu Ende geht.

Foto: Nach dem Kurzprogramm auf Rang zwei bei den Damen: Elena Radionowa aus Moskau; Foto (c) 2015 Michail Scharow, russland.RU