Eisiger Frühling: Ist Putin schuld an Sturm und Eis?

2015-04-01-amr-putin-winter-frühling
image_pdfimage_print

Obacht Satire!

Die Spatzen pfeiffen es nicht mehr von den Dächern, denn die Spatzen sind eingefroren: Der Russe treibt mal wieder sein teuflisches Spiel in Deutschland. Trotz Frühling erlebt die Bundesrepublik Schneeregen und eisige Stürme, wie sie noch nie im April dagewesen sind. Ob es sich nur um einen Aprilscherz oder eine ernstgemeinte politische Provokation des russischen Präsidenten Wladimir Putin handelt, bleibt einzig noch zu klären.

Wladimir Putin besitzt die teuflischsten Technologien: einen Tarnpanzer, der jegliche Spuren seiner Existenz vernichtet, klingonische Tarnvorrichtungen, Raketen, die tatsächlich funktionieren und viele weitere. Doch wie er jetzt den Wintereinbruch im Frühling in Deutschland erreichen konnte, lässt Experten rätseln. Nur dass Putin schuld ist, soviel ist klar.

Doch wie ist es möglich, eine derartige Wettermanipulation durchzuführen? Kann Putin durch geheime in Russland positionierte Düsen die Erde aus der Umlaufbahn bringen und so abkühlen? Hat Putin ein Netz aus Satelliten um den Globus gespannt, welches ein wärmereflektierendes Kraftfeld erzeugt? Kann Putin durch thermonukleare Disruptionsgeneratoren auf der Sonne deren Temperatur regulieren? Oder manipuliert er sogar das Gravitationsfeld der Milchstraße, um auf diese Weise Deutschland abzukühlen?

weiter bei der Wettervorhersage der Allgemeinen Morgenpost Rundschau >>>