Eishockey: Servette Genf heißt der Gegner von ZSKA im Spengler-Cup-Finale

Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.Tennis: Wesnina erreicht zweite Runde in Hobart.
image_pdfimage_print

Moskau. Das Finale im Spengler Cup 2013 steht: Servette Genf lautet der Gegner von ZSKA Moskau. Genf gewann im zweiten Halbfinalspiel gegen Team Kanada mit 6:5 (2:0, 2:2, 2:3).

Servette Genf nahm eine 2:0-Führung in die erste Pause mit, dieses verdankten die Schweizer hauptsächlich ihren überragenden Torhüter Tobias Stephan. Team Kanada war im ersten Spielabschnitt nicht schlechter als Genf. Nach dem 3:0 schien bereits alles gelaufen zu sein, doch Kanada kämpfte sich im Mitteldrittel ins Spiel zurück und kam auf 2:4 heran. Das muntere Toreschießen setze sich im Schlussabschnitt fort, auch nach dem 6:3 in der 51. Minute gab sich Kanada nicht geschlagen. Team Kanada verkürzte bis 102 Sekunden vor Spielende auf 5:6. Der Sturmlauf der Ahornblätter wurde aber nicht mehr belohnt.

ZSKA Moskau trifft heute am Dienstag um 12 Uhr (MEZ) auf Servette Genf. Bereits in der Vorrunde gab es dieses Spiel. Servette setzte sich mit 4:3 nach Verlängerung durch und zog damit gleich direkt ins Halbfinale ein und ZSKA musste in ein Viertelfinal-Spiel.