Eishockey: Russischer Freudentaumel mit Mega-Skandal [Video aus YouTube]

Trainer der frischen Weltmeister macht eindeutige Geste und Video wandert wie ein Virus durchs russische Internet

image_pdfimage_print

Eigentlich in Russland seit gestern ein eitel-Freude-Eishockeyland und -Weltmeister, nachdem man die Finnen im Endspiel in Minsk mit 5:2 abservierte.

Komplett ungeschlagen ging dadurch die Sbornaja aus der diesjährigen Eishockey-WM triumphal hervor. Wäre da nicht ein Videoausschnitt am 24. Mai wie ein Lauffeuer durch das russische YouTube gelaufen, wegen dem dem russischen Trainer jetzt der Ausschluss von der Abschlussfeier der selbst gewonnenen WM droht. Auch in Russland der Aufreger der Woche mit schon etwa 800.000 Zuschauern in zwei Versionen: