Eishockey: KHL erzürnt nach dreckigem Foul

image_pdfimage_print

Moskau. Die Disziplinarkommission der Kontinental-Hockey-Liga (KHL) hat im Eilverfahren Verteidiger Grigori Panin vom Tabellenführer in der Ost-Konferenz Ak Bars Kasan für elf (11 !) Spiele gesperrt und kündigte an, den Vorfall weiter zu untersuchen und eventuell ein Exempel zu statuieren. Im Spiel am Donnerstag zwischen Ak Bars Kasan und Medvescak Zagreb (5:3) checkte Panin den bereits am Boden liegenden Matt Murley mit Anlauf gegen den Kopf und gegen die Bande.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>