Eishockey: General Manager von ZSKA stürmt beim Spengler Cup selbst

ZSKA Moskau verliert das Finalspiel beim Spengler Cup gegen Servette Genf mit 3:5.ZSKA Moskau verliert das Finalspiel beim Spengler Cup gegen Servette Genf mit 3:5.

Moskau. Das Traditionsturnier im schweizerischen Davos steht wieder vor der Tür. Ab heute wird beim Spengler Cup wieder ein hochkarätiges Feld anzutreffen sein. Eine besondere Attraktion verspricht beim 87. Spengler Cup Turnier der Auftritt des General Managers von ZSKA Moskau, von Sergej Fjodorow. Die 44-jährige Eishockey-Legende Russlands will selbst auf dem Eis wieder mitspielen.

Im Oktober hatte Sergej Fjodorow einen Spielervertrag für die KHL bei seinem Club unterschrieben, kam aber bislang noch nicht zum Einsatz. Dieses soll sich jetzt beim Spengler Cup ändern und Fjodorow soll für Tore sorgen. Fjodorow bestritt in seiner Karriere 1.431 NHL-Partien (inklusive Playoffs), wurde dreimal Stanley-Cup-Sieger mit den Detroit Red Wings und dreimal Weltmeister (1989, 1990 und 2008) mit Russland.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>