Eingeschränkter Export türkischer Tomaten nach Russland erlaubt

Foto: go-see CC0 Creative Commons via Pixabay

Vier türkische Unternehmen erhielten die Genehmigung, ab dem 1. Dezember Tomaten in einem Volumen von 50.000 Tonnen nach Russland liefern zu können, sagte Alexander Novak, Ko-Vorsitzender der russisch-türkischen Regierungskommission am Rande des Weltfestivals für Jugend und Studenten.

Russland hatte am 1. Januar 2016 den Import einer ganzen Liste landwirtschaftlicher Produkte aus der Türkei begrenzt, nachdem die türkische Luftverteidigung ein russisches Su-24-Flugzeug an der Grenze zu Syrien abgeschossen hatte.

Derzeit sind fast alle Beschränkungen wieder aufgehoben, das Verbot der Einfuhr von Tomaten wurde jedoch beibehalten. Der russische Landwirtschaftsminister, Alexander Tkatschow, räumte inzwischen ein, Russland könne der Türkei die Möglichkeit bieten, in der Nebensaison Tomaten zu liefern, wenn die russischen Gemüseanbauer aus klimatischen Bedingungen nicht in der Lage sind, den Markt mit Gemüse zu versorgen.

Anfang August hatte der türkische Wirtschaftsminister, Nihat Zeibecchi, angekündigt, dass man adäquat reagieren werde, wenn Moskau weiterhin die Einfuhr von türkischen Produkten nach Russland einschränke.

[hub/russland.NEWS]