Eine „Ukrainische Aufständische Armee“ will für die Mordanschläge verantwortlich sein

Jazenjuk_fordert_zur_Erhöhung_der_Sicherheitsmaßnamen-auf_Bild_kmu_gov_ua1Jazenjuk_fordert_zur_Erhöhung_der_Sicherheitsmaßnamen-auf_Bild_kmu_gov_ua1
image_pdfimage_print

[Florian Rötzer] Wer hinter den Mordanschlägen in Kiew an einem prorussischen Politiker und Journalisten steht, bleibt im Nebel von Verschwörungstheorien auch der ukrainischen Regierung.

Nachdem kurz nacheinander Oleh Kalashnikov, ein ehemaliger Abgeordneter der Partei der Regionen, und der Journalist und Autor Oles Buzina, beide bekannt als Regierungskritiker, exekutiert wurden, gediehen bis hinauf zum ukrainischen Präsidenten Poroschenko Verschwörungstheorien (Mordanschläge gegen prorussischen Journalisten und Politiker in der Ukraine).

Zurückgeführt wurden die Morde mehr oder weniger auf Moskau oder den russischen Geheimdienst. Die würden False-Flag-Operationen durch die Ermordung prorussischer Ukrainer ausführen, um die Ukraine zu destabilisieren und vorzuführen, dass in der Ukraine Rechtsextremisten großen Einfluss haben, wie das von der russischen Regierung und den russischen Medien immer wieder behauptet wird.

Weiter bei telepolis >>>>>>>>>>