Ein teures Neues Jahr für Raucher und Trinker in Russland

Der Jahreswechsel bringt Preiserhöhungen für fast alle wichtigen Produkte und Dienstleistungen mit sich. Stark verteuern sich vor allem Zigaretten und Alkohol. Der Benzinpreis steigt entsprechend der Inflation. ÖV-Tarife und Flugtickets kosten nur wenig mehr, und die Tariferhöhungen für die Wohnnebenkosten hat der Gouverneur auf den Sommer verschoben.

Der Mindestpreis für einen halben Liter Wodka wurde von 170 auf 190 Rubel angehoben, und ab dem 1. August soll er 220 Rubel kosten. Diese Preissteigerung zieht auch höhere Alkoholsteuern für alle anderen alkoholischen Getränke nach sich. Schon seit 2012 sind die Spirituosenpreise stark angestiegen.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>