Eilmeldung: Zieht Russland seine Truppen aus Syrien ab?

Foto: Kremlin.ruFoto: Kremlin.ru
image_pdfimage_print

Auf Anweisung des russischen Präsidenten Putin lasse Verteidigungsminister Sergej Schoigu vom morgigen Dienstag an abzuziehen, so die Präsidentenseite des Kreml. Die dem Verteidigungsministerium gestellten Aufgaben seien im Großen und Ganzen erfüllt, so der Regierungschef heute im Moskauer Kreml.

Es sei gelungen, dank dem russischen Einsatz einen Umbruch im Kampf gegen den Terrorismus zu erzielen. Der russische Luftwaffenstützpunkt bei Hmeimim, unweit von Latakia, soll allerdings weiterhin aufrecht erhalten bleiben und deshalb zuverlässig geschützt bleiben, hieß es.

Zunächst habe Russland den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad über diesen Schritt telefonisch in Kenntnis gesetzt. Dementsprechend zuversichtlich gibt sich auch Wladimir Putin: „Ich hoffe, dass der Beschluss zum Truppenabzug allen Konfliktseiten ein gutes Signal senden und zur friedlichen Beilegung des Konflikts beitragen wird“.