Drittgrößte Bank Russlands liquidiert ausländische Aktiva

Die russische Gasprom-Bank, die drittgrößte Bank in Russland hat ihre Wertpapiere aus Europa nach Moskau verlagert.

Im ersten Schritt hat die Gasprom-Bank Wertpapiere ihrer Kunden die in der belgischen Bank „Euroclear“ und in der Luxemburger Bank „Clearstream Banking“ lagerten, überführt. Damit reagiert die Bank auf mögliche Sanktionen.

Die Wertpapiere befinden sich nun im sogenannten „Nationalen Wertpapierdepot“ in Russland. Diese Organisation ist Bestandteil der Gruppe „Moskauer Börse“ und ist auf Wertpapierdeposite spezialisiert.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>